ESCHT

Hinter diesem Namen verbirgt sich die deutsche Expertenkommission Schweizer Tiefenlager. Sie äussert sich zu Handen der deutschen und der Schweizer Behörden über ihre Einschätzung des Sachplanverfahrens und der Arbeiten der Nagra.

ESCHT

Während sich Medien, verschiedene Organisationen und Politiker jenseits des Rheins sich kritisch bis ablehnend zum vorgesehenen Standort Haberstal für die Erarbeitung eines Rahmenbewilligungsgesuchs äusserten und äussern, kommt nun die ESCHT zu einem positiven Fazit. Sie hält den Entscheid für «nachvollziehbar und plausibel» und attestiert, dass es sich beim «Schweizer Sachplanverfahren um ein wissenschafts-basiertes, transparentes, selbsthinterfragendes und lernendes Verfahren» handle, wie es auch für Deutschland gefordert werde.

Besonders erwähnenswert sind folgende Ausführungen in diesem Bericht: «Die ESchT begrüßt, dass es der Nagra gelungen ist, ihren Vorschlag ausschließlich auf Ent-scheidungsgrundlagen der Geologie abzustützen. Dies entspricht dem Primat der geologisch-technischen Sicherheit in überzeugender Weise. Es ist nicht zu erkennen, dass politische Ein-flussnahmen und Positionierungen die Standortauswahl beeinflusst haben. Andere Aspekte wie die Platzierung von Oberflächenanlagen haben danach keine Rolle gespielt.»

In einem Satz das freundnachbarliche Fazit: Politik? Nein. Geologie!!

Das könnte Sie auch interessieren

Oberflächenanlagen

Oberflächenanlagen

Wie verändert sich das Haberstal in den nächsten Jahren? Und wann beginnt der Bau der Oberflächenanlagen? Kurze Antwort: Noch eine ganze Weile nicht.
Der Entscheid: Nördlich Lägern!

Der Entscheid: Nördlich Lägern!

Am Montag, 12. September 2022 war es nun endlich soweit: Der lange erwartete Standortvorschlag der Nagra wurde offiziell kommuniziert. Nördlich Lägern hat sich als am geeignetsten heraus kristallisiert. Aber wieso genau Nördlich Lägern? Was war das Zünglein an der Waage?
Geologisches Tiefenlager – was kommt auf die betroffene Region zu?

Geologisches Tiefenlager – was kommt auf die betroffene Region zu?

Mitte September dieses Jahres ist es endlich so weit: der Standortentscheid der Nagra für das geologische Tiefenlager wird offiziell bekannt gegeben. Wie die Unterland Zeitung vom Freitag, 26. August 2022 zu Recht schreibt: Es handelt sich um einen Meilenstein in einer Geschichte, die vor 50 Jahren begonnen hat. Was das genau für die erlesene Region dann bedeuten würde, wurde im Vorfeld im Neuwishuus Stadel am 24. August 2022 intensiv diskutiert.